Aus der Chronik der Ortsgruppe Prenzlau

 

Am 19.12.1948 gründeten die Herren Pietzke,Jakobsohn,Schneidenbach,Hoffmann,Stern,Nest und Frau Neschke den Verein für Schäferhundfreunde und -liebhaber in Prenzlau . Herr G.Pietzke wurde zum 1.Vorsitzenden gewählt.Von 1951 - 1952 war Herr J. Simiot 1.Vorsitzender und seit 1952 ist Herr F. Hoffmann 1.Vorsitzender.  1950 wurde Herr A. Pubanz Mitglied, der duch seine Erfahrung als Hundeausbilder an der Diensthundeschule der Wehrmacht die Ausbildung in der Ortsgruppe übernahm. Unvergessen ist auch der langjährige 2.Vorsitzende W.Stark, der nicht nur am Amboß schmiedete,sondern es auch verstand,die Vereinsmitglieder zusammen zuschmieden. Herr W.Duscha,damals Hauptmann der kasernierten Volkspolizei, ermöglichte den Übungsbetrieb auf dem von der Volkspolizei  genutzten ehemaligen Flugplatz. 1952 wird von der Stadt Prenzlau der Platz am Uckersee gepachtet,wo bis zum Kriegsende eine Jugendherberge stand.Im selben Jahr begann der Aufbau eines Unterkunftshäuschens,das in Folgejahren immer wieder durch Eigenleistungen der Sportfreunde erweitert wurde und zu einem modernen Vereinshaus wurde. 1952 fand dann in Prenzlau die 1. Schutzhundprüfung statt. 1953 wurde der 1.Städtevergleichskampf mit den Ortsgruppen Angermünde und Schwedt durchgeführt.

1961 wurden alle Tiersportarten der DDR in der Gesellschaft für Sport und Technik (GST) übernommen bis nach einigen Jahren der Hundesport in der Sektion Dienst-und Gebrauchshundewesenweiter betrieben wurde. Am 24.05.1964 fand die 1.Zuchtschau für Deutsche Schäferhunde statt. Drei Prenzlauer Sportfreunde wurden zu Leistungsrichtern berufen. Deutsche Schäferhunde aus den Zwingern "vom Marienendom"- Züchter Herr Zocher, " von den weißen Bergen"- Züchter Herr Bandelow,  "vom Ratsberg"- Züchter Herr Fiebig, "vom Uckersee"-Züchter Herr Rahn, " von der Buschecke"-Züchter Herr Schreck oder "vom Uckerstrom"-Züchter Herr Rosenthal konnten sich auf Zuchtschauen und Leistungsveranstaltungen gut plazieren. Herr Fiebig war mit seinem selbstgezüchteten "Jiri vom Ratsberg"1977 und 1980 Teilnehmer der DDR -Meisterschaften sowie vielen Kreis-und Beziksmeisterschaften. HerrVolgmann war mit seinem "Condor vom Mariendom" in den 60er und 70er jahren einer der erfolgreichsten Sportfreunde im damaligen Bezirk Neubrandenburg. "Ingo von der Buschecke" von Herrn Schreck gezüchtet, war 1984Junghundsieger der DDR-Siegerschau. "Iran von der Buschecke" war auf 46 Zuchtschauen der am meisten ausgestellte Prenzlauer Hund und erhilt stets Spitzenbewertungen.

Seit Jahren stehen Zuchtschau , Körung , Prüfungen und Pokalwettkampf auf dem Veranstaltungsplan der Ortsgruppe.

 

Übungszeiten:

  Mittwoch  von 14.00 - 20.00 Uhr

  Samstag   von  14.00 - 18.00 Uhr

  Sonntag    von  10.00 - 12.00 Uhr